Geschichte

Der über 100 Jahre alte Gutshof Tilleda ist ein ursprünglicher Vier-Seit-Hof mit vielen Geschichten.

Nach Aussagen hat die Adelsfamilie von Wintzingerode zwischen 1870 und 1900 dem Hof erbauen lassen. Bisher haben wir nur bruchstückhafte Informationen, über all jene Menschen, die hier gelebt und gearbeitet haben, sammeln können.

Während der Bodenreform 1945 wurden der Hof und seine Flächen unterteilt und ging in verschiedene Besitzer über. So wurde es zu ostdeutschen Zeiten von der Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft genutzt. Es gab diverse Wohnungen im Haus und ein Teil wurde bis in den Beginn der Zweitausender bewohnt.

Nach einigen Jahren Leerstand, mit verwachsenden Treppen und Mauern im verwunschenen Zustand, ging der Hof 2018 in unseren Besitz über, um einen neuen Lebensraum entstehen zu lassen.

Seitdem sind wir auf dem Weg, das Haus zu renovieren, sanieren, zu erkunden, zu gestalten und zu beleben.